Wir sind die SPD in Eimsbüttel-Nord

Herzlich willkommen! Wir sind die SPD in Eimsbüttel-Nord und wir stehen auf lokaler Ebene für die Belange der Deutschen Sozialdemokratie. Vor Ort setzen wir uns für Gerechtigkeit, Solidarität und Demokratie ein. Wir organisieren uns auf Stadtteilebene in unserem Ortsverein, in Hamburg "Distrikt" genannnt. Als Distrikt im Bezirk Hamburg-Eimsbüttel sind wir auch im Landesverband der SPD Hamburg repräsentiert.

Wenn Sie mögen, dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Die Sozialdemokratie ist eine feste Bank in Eimsbüttel und wir wollen Ihr Ansprechpartner sein. Deshalb die ausdrückliche Einladung: Fragen Sie uns zu unseren Arbeit oder machen Sie mit! Sie erreichen uns am unkompliziertesten über unser Kontaktformular.

 

08.01.2020 in ?

IM BLICKPUNKT Januar 2020 - jetzt online!

 
Im Blickpunkt 1/2020

Liebe Leserinnen und Leser unserer kleinen Mitglieder- und Stadtteilzeitung,

ich begrüße Sie/Euch zur ersten Ausgabe von "Im Blickpunkt" im neuen Jahr. 2020 ist kaum einige Tage alt und schon befinden wir uns im Wahlkampf, denn in Hamburg findet die Bürgerschaftswahl am 23.2.2020 statt. In unserer Januar-Ausgabe stellt sich Martina Koeppen, SPD-Spitzenkandidatin für den Wahlkreis 6 Stellingen-Eimsbüttel-West, vor. (Seite 4).
 
"Armut ist weiterhin weiblich. Unentgeltliche Carearbeit ist eine der Hauptursachen" lautet die Überschrift zum Artikel von Ricarda D. Herbrand, Beisitzerin im AsF-Landesvorstand, in dem sie dieses Thema und dessen Problematik eingehend aufgreift. Die AsF Eimsbüttel hat dazu auf der Landesfrau-enkonferenz im Oktober 2019  einen Antrag eingebracht. Er kombiniert eine flächendeckende Vollzeit-Arbeitszeit von 30 Stunden mit einer CareVersiche-rung. Mehr dazu in unserer Januar-Ausgabe auf Seite 6.

Geht Eimsbüttel ein Licht auf? Sichere Fußwege durch bessere Ausleuchtung! - Hamburg ist nicht nur eine Fahrrad- und Autostadt. Sie lebt auch mit und von seinen Fußgängern in den Quartieren. Hierfür ist eine Fußweginstandsetzung und gute Beleuchtung zwingend erforderlich. Die Seniorendelegierten und der Seniorenbeirat Eimsbüttel starten deshalb 2020  eine Aktion mit Unterschriftensammlung zur besseren Beleuchtung der Eimsbütteler Fuß- und Radwege (Seite 7).

Die Blickpunkt-Redaktion wünscht allen ein gutes, vor allem gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Dirk Schlanbusch

Hier herunterladen

Zum Archiv
 

 

01.12.2019 in Allgemein

IM BLICKPUNKT Dezember 2019 - jetzt online!

 
Im Blickpunkt 12/2019

Liebe Blickpunkt-Leserinnen und -Leser,

das Jahr 2019 ist in wenigen Tagen vorbei. Themen wie Brexit, Klimawandel, Bürgerschaftswahlkampf, Veränderungen in der Eimsbütteler Bezirkspolitik usw. haben dieses Jahr politisch geprägt. Unser Distriktsvorsitzende Ralf Meiburg zieht in seinem Vorwort ein kurzes Resumee der vergangenen 12 Monate (Seite 3).
 
Urteil des Sozialgerichtes in Gotha: Weniger als das Existenzminimum ist verfassungswidrig - Unter dieser Überschrift veröffentlich wir in unserer neuen ImBlickpunkt-Ausgabe einen Kommentar von Dennis Gehrmann zum erfreulichen Urteil des Gothaer Sozialgerichts und zur Grundrente (Seite 4).

SPD beschließt Landesliste zur Bürgerschaftswahl - Auf der Landesver-treterversammlung am 2. November 2019 beschloss die SPD Hamburg die Kandidaten für die Landesliste zur Bürgerschaftswahl, die am 23.Februar 2020 stattfindet. Einen zusammenfassenden Bericht von Gabor Frese veröffentlichen wir im Dezember-Blickpunkt auf Seite 6 (Hinweis: Auf dieser Seite hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Die Bürgerschaftswahl findet natürlich am 23.02.2020 und nicht 2019 statt).

Die ImBlickpunkt-Redaktion wünscht allen eine ruhige, besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ihr/Euer Dirk Schlanbusch

Hier herunterladen

Zum Blickpunkt-Archiv
 

 

01.11.2019 in Allgemein

IM BLICKPUNKT November 2019 - jetzt online!

 
Im Blickpunkt 11/2019

Hallo liebe Blickpunkt-Leserinnen und -Leser!

Viele politische Themen und Ereignisse prägen diesen Herbst. Brexit, Klimaschutz, Bürgerschaftswahlkampf, Veränderungen in der Eimsbütteler Bezirks-politik sind nur einige Schlagworte, die unser Bezirksabgeordnete und Distriktsvorsitzende Ralf Meiburg ausführlich in seinem Vorwort des November-Blickpunkts aufgreift (Seite 3).
 
Die Landesfrauenkonferenz bereitet sich auf den Wahlkampf vor. Die Landesfrauenkonferenz, die am 25. Oktober stattfand, war nicht zuletzt wegen der vielen diskutierten und beschlossenen Anträge von einer sehr kämpferischen und gleichzeitig optimistischen Stimmung getragen. Agata Klaus war dabei und berichtet darüber (Seite 5).

Gern möchten wir noch auf unsere nächsten Veranstaltungstermine hinweisen, u. a. auf den SPD-Laternenumzug am 2. November sowie unser diesjähriges Weihnachtsessen am 6. Dezember (Seiten 2 und 7).

Noch viele schöne Herbsttage!
Ihr/Euer Dirk Schlanbusch

Hier herunterladen

Zum Archiv
 

 

06.10.2019 in Allgemein

IM BLICKPUNKT Oktober 2019 - jetzt online!

 

Guten Tag liebe Blickpunkt-Leserinnen und -Leser!

Wenn Hoffnung auf ein Lächeln trifft: Unsere Genossin Lucy Wanjiku - In unserer Oktober-Ausgabe berichtet Charlotte Nendza-Ammar über die bewundernswerte Frau und Mutter Lucy Wanjiku, dem Schicksal ihrer Tochter  sowie Lucys großartigen Einsatz für Inklusion und Flüchtlingshilfe. (Seite 5).
 
Außerdem in der neuen Ausgabe:
- Neuer Vorstand der Jusogruppe: Eimsbüttel-Nord-Süd hat gewählt - Die Jusogruppe hat Ende August einen neuen Vorstand gewählt. Gabor Frese stellt ihn vor (Seite 6).
- Rekord beim Wohnungsbau in Hamburg - Hamburg liegt im Vergleich der deutschen Großstädte im Wohnungsbau vorn. Mehr dazu auf Seite 6.
- Ergebnisse der Wahlkreisvollversammlung - Am 2. September wählten die SPD-Mitglieder der Distrikte Eidelstedt, Stellingen und Eimsbüttel-Nord für die Wahlkreisliste ihre Kandidierenden (Wahlkreis 06). Die Ergebnisse präsentieren wir im 'Blickpunkt' (Seite 7).

Bis November!
Ihr/Euer Dirk Schlanbusch

Hier herunterladen

 

31.08.2019 in Allgemein

Die „Neue“ für Eimsbüttel

 
Agata Klaus

Liebe Genossinnen und Genossen,

zunächst einmal möchte ich mich bei allen bedanken, die mir bei der Kandidatinnen-Aufstellung für die Bürgerschaftswahl ihre Stimme gegeben haben. Es war überwältigend, mit so vielen Stimmen von Euch gewählt zu werden. Vielen, vielen Dank.

Nun bin ich Eure Kandidatin aus Eimsbüttel-Nord und werde mich in der Wahlkreisvollversammlung am 2. September durchsetzen müssen. Ich trete an, weil ich eine präsente Abgeordnete im Wahlkreis sein will. Alle sagen immer, die SPD muss wieder vor Ort sein, ich will das in die Tat umsetzen! Ich werde jeden Monat in einem unserer Stadtteile eine Bürgerspechstunde anbieten. In der Bürgerschaft will ich mich vor allem in den Themen engagieren, die mich auch in meinem Alltag bewegen. Familienpolitik, Bildungspolitik und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Durch meine eigene Migrationsgeschichte und meine Arbeit liegt mir auch Integrationspolitik am Herzen. 

Ich werde jede Stimme auf der Wahlkreisvollversammlung brauchen und hoffe auf Eure Unterstützung.

Für diejenigen, die mich noch nicht kennen, hier ein paar Stichworte: Ich bin 37 Jahre alt, verheiratet und Mutter von drei Kindern. Zwei Rabauken im Grundschulalter und einem ganz frischen Nesthäkchen. Als Familie wohnen wir seit knapp zehn Jahren in Eimsbüttel und lieben unseren facettenreichen Stadtteil: Für die Kinder ist es toll, dass Kita und Schule fußläufig zu erreichen sind, es ein reichhaltiges Sportangebot gibt und natürlich jede Menge gepflegter Spielplatze. Meinen Mann und mich locken die wunderbare Kulturszene und das Angebot an guten Restaurants und Kneipen. Was uns besonders gut gefällt ist, dass sich dies alles in einem der grünsten Stadtteile Hamburgs zusammenfindet.

 

E-Nord auf Facebook