Nach der Wahl ist vor der Wahl – Vorwahlkampf für die Bürgerschaft startet jetzt

Veröffentlicht am 21.08.2019 in Allgemein

Agata Klaus

Noch steckt uns die Kommunal- und Europawahl in den Knochen, da müssen wir gemeinsam nach vorne blicken. Im Februar 2020 steht die Bürgerschaftswahl an. Und auch wenn die Umfragewerte von Peter Tschentscher so gut wie noch nie sind, wird es für die SPD kein Selbstläufer. Wir werden hart darum kämpfen müssen, wieder stärkste Kraft zu werden. Und mit „wir“ meine ich jeden Einzelnen von uns. Ich möchte euch bitten, den aktiven Vorstand beim Vorwahlkampf – der quasi jetzt beginnt – und dem anstehenden Wahlkampf zu unterstützen. 

Jeder sollte sich überlegen, welchen Beitrag er für die Partei leisten kann: Bist du kreativ? Packst du gerne mit an? Hast du ein Talent für das Verfassen von Texten? Möchtest du uns finanziell unter die Arme greifen? Jede Hilfe zählt und wir im Vorstand würden uns sehr über deine Unterstützung freuen.

Vor uns liegen auch viele wichtige Termine, bei dem deine Anwesenheit  zum Gelingen der Wahl beiträgt. Das Prozedere sieht Folgendes vor: Am 27. August findet bei unserer Mitgliederversammlung in der Apostelkirche die Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten, die aus unserem Distrikt kandidieren wollen, und die Wahl unserer Vertreterinnen und Vertreter bei der Landesvertreterkonferenz, statt.

Zwei Wochen später, bei der Wahlkreisvollversammlung am 2. September seid ihr dann alle noch einmal aufgefordert, einen Kandidaten / eine Kandidatin für den Wahlkreis, bestehend aus den Distrikten Eidelstedt, Stellingen und Eimsbüttel-Nord, als unseren Spitzenkandidat / unsere Spitzenkandidatin zu wählen. Es ist sehr wichtig, dass bei dem Termin im September unser Distrikt gut vertreten ist, damit unsere Entscheidung Gewicht hat. Daher bitte ich euch, diesen Termin fest einzutragen. Wenn ihr Unterstützung bei der Anfahrt braucht, meldet euch bei uns, wir helfen gerne.

Agata Klaus, stellvertretende Distriktsvorsitzende
 

 
 

E-Nord auf Facebook