Haltung zeigen gegen Rechts - auf dem Methfesselfest 2019

Veröffentlicht am 27.07.2019 in Allgemein

Das Methfesselfest war und ist ein politisches Straßenfest - eine Möglichkeit, um miteinander zu diskutieren, hinzuhören und Impulse für die eigene politische Haltung zu gewinnen. Vom 16. bis 18. August 2019 findet das nächste Methfesselfest statt und wir sind als SPD in Eimsbüttel-Nord natürlich mit dabei!

Wir werden am Samstag, den 17. August unseren Stand bespielen mit einem Thema, dass uns Sozialdemokraten nicht nur historisch begleitet, sondern das uns auch akut unter den Fingern brennt: Wie können wir rechten Auswüchsen Einhalt gebieten? Was können wir gegen rechte Gewalt tun und wie können/sollten wir uns verhalten - auch und gerade, wenn wir in unserem Heimatstadtteil Eimsbüttel mit dem Thema (vermeintlich) keine Berührungspunkte mit Rechten haben?

Um uns diesen Fragen anzunähern und darüber in den Diskurs zu kommen, haben wir eine ganz Reihe interessanter Gäste zum Gespräch eingeladen. So freuen wir sehr, dass Sebastian Mietzner, stellv. Bundesvorsitzender des Vereines Laut gegen Nazis, unserer Einladung folgen will. 2004 im Herzen St. Paulis gegründet und stellt sich Laut gegen Nazis aktiv dem weiter wachsenden Rechtsextremismus entgegen. Gegen 10 Uhr wollen wir mit ihm darüber sprechen, wie jeder von uns aktiv werden kann, auch wenn die rechte Bedrohung weit weg erscheint. Lucy Wanjiku von Tumaini e.V kennt die Perspektive derer, die sich der Inklusion von Menschen – vor allem Kindern – mit Behinderungen verschrieben haben. Daneben hilft Tumaini e.V. Menschen, die aus ihrer Heimat geflohen sind.

Im Laufe des Tages wollen wir mit unseren gewählten Vertretern darüber sprechen, wie sie den Druck von rechts wahrnehmen und was ihre Strategien sind gegen den politischen Rechtsextremismus sind. Deshalb freuen wir uns, dass unser Bundestagsabgeordneter Niels Annen, unser Bezirksvorsitzender Milan Pein und Kazim Abaci, Mitglied in der Hamburgischen Bürgerschaft und Fachsprecher für Integration, ihr Kommen zugesagt haben. Im Gespräch wollen wir auch besser verstehen lernen, wie die Strukturen der neuen Rechten in Hamburg und Deutschland angelegt sind und wie die einfach gestrickten Interessen von Populisten entlarvt werden können.

Über den genauen zeitlichen Ablaufplan, insb. die Anwesenheit unserer Gäste am Stand der SPD informieren wir an dieser Stelle ab Anfang August. Informationen zum Programm und eine Überischt über das gesamte Fest findet ihr unter www.methfesselfest.de

 
 

E-Nord auf Facebook