Wir sind die SPD in Eimsbüttel-Nord

Herzlich willkommen! Wir sind die SPD in Eimsbüttel-Nord und wir stehen auf lokaler Ebene für die Belange der Deutschen Sozialdemokratie. Vor Ort setzen wir uns für Gerechtigkeit, Solidarität und Demokratie ein. Wir organisieren uns auf Stadtteilebene in unserem Ortsverein, in Hamburg "Distrikt" genannnt. Als Distrikt im Bezirk Hamburg-Eimsbüttel sind wir auch im Landesverband der SPD Hamburg repräsentiert.

Das Jahr 2017 ist ein ganz besonderes: Zahlreiche Landtags- und Bundestagswahlen haben uns beschäftigt und den nachhaltigsten Eindruck hat mit Sicherheit die Bundestagswahl vom 24. September bei uns und unseren politischen Begleitern hinterlassen. Wir freuen uns, dass unser Bundestagsabgeordneter Niels Annen wieder in den Bundestag gewählt worden ist - aber wir wissen auch, dass wir angesichts der sonstigen Ergebnisse nicht zufrieden sein dürfen!

Wenn Sie mögen, dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Die Sozialdemokratie ist eine feste Bank in Eimsbüttel und wir wollen Ihr Ansprechpartner sein. Deshalb die ausdrückliche Einladung: Fragen Sie uns zu unseren Arbeit oder machen Sie mit! Sie erreichen uns am unkompliziertesten über unser Kontaktformular.

 

05.04.2018 in Allgemein

Ein offener Brief zum Koalitionsvertrag an Niels Annen

 

Lieber Niels,

nachdem die Parteibasis mit ihrem Votum für eine erneute Große Koalition den Parteivorstand darin unterstützt hat, ein weiteres Mal in eine Bundesregierung einzutreten, haben wir, die Genossinnen und Genossen im Distrikt Eimsbüttel-Nord, uns noch einmal intensiv mit den Passagen des Koalitionsvertrages auseinandergesetzt, die uns besonders am Herzen liegen.

Der vollständige Brief steht in diesem Artikel und hier zum Download bereit.

 

02.04.2018 in Allgemein

Wolfgang-Borchert-Schule in der Schwenckestraße

 
Schulgebäude in der Schwenckestraße 91 - 93

Eimsbüttel erhält zwei neue Grundschulen, weil immer mehr Kinder im Kerngebiet ins Grundschulalter kommen und die Eltern mit den Kindern hier im Stadtteil auch gerne wohnen bleiben. Die erste Grundschule wird in der Schwenckestraße 91 eröffnet.

Hier wird zum August 2019 die neugegründete Wolfgang-Borchert-Schule einziehen – rund zehn Jahre nachdem die ehemalige Wolfgang-Borchert-Schule in der Erikastraße 41 (in Eppendorf) geschlossen wurde.

In den vergangenen Jahren war es – trotz vielfältiger Bemühungen – leider nicht gelungen eine Schule im Stadtteil Eppendorf zu finden, die sich seines Namens erinnert. Dort war der weltbekannte Sohn der Stadt einst selbst zur Schule gegangen. Der Dichter starb 1947 sehr jung an den Folgen von Nazidiktatur und Weltkrieg. Er hatte Goebbels parodiert, wurde verraten und geschunden.

 

29.03.2018 in Allgemein

IM BLICKPUNKT April 2018 - jetzt online!

 
Im Blickpunkt 04/2018

Guten Tag, liebe Blickpunkt-Leserinnen und -Leser!
Ende Januar beschlossen wir auf der Mitgliederversammlung, dem Generalsekretär der SPD, Lars Klingbeil, einen Brief mit unseren Fragen zur künftigen Strategie der SPD in der Groko mit der Bitte um Beantwortung zu senden. Lars Klingbeil hat uns dankenswerterweise vor einigen Wochen geantwortet. Seine Antworten zu unseren Fragen veröffentlichen wir in der April-Ausgabe von 'Im Blickpunkt' (Seite 4).
Weil immer mehr Kinder im Eimsbütteler Kerngebiet ins Grundschulalter kommen, erhält unser Stadtteil zwei neue Grundschulen. Besser gesagt: zwei ehemalige Schulen in Eimsbüttel-Nord werden reaktiviert. Die erste Grundschule wird in der Schwenckestraße 91 - 93 eröffnet. Hier wird ca. August 2019 die neugegründete Wolfgang-Borchert-Schule einziehen. Näheres hierzu im Bericht von Jochen Rasch 'Eine Schule für Wolfgang Borchert' (Seite 6).

Bis dann!
Ihr/Euer Dirk Schlanbusch

Hier herunterladen

 

11.03.2018 in Allgemein

Kreisdelegiertenversammlung verläuft harmonisch

 

Die Delegiertenversammlung des SPD-Kreises Eimsbüttel bot am 24. Februar im Gegensatz zur Bundespartei ein Bild der Harmonie.

Auf dem Programm standen die Wahl des neuen Kreisvorstandes sowie die Abstimmung über einige Anträge. Anfangs gab Milan Pein seinen Rechenschaftsbericht über die vergangenen zwei Jahre ab, der gleichzeitig eine Bewerbungsrede für eine weitere Wahlperiode war. Milan ist übrigens seit 10 Jahren unser Kreisvorsitzender.

 

01.03.2018 in Allgemein

IM BLICKPUNKT März 2018 - jetzt online!

 
Im Blickpunkt 03/2018

Hallo, liebe Blickpunkt-Leserinnen und -Leser,
es war eine harmonische Kreisdelegiertenversammlung am 24. Februar. Auf dem Programm standen die Wahl des neuen Kreisvorstandes sowie die Abstimmung über einige Anträge. Milan Pein wurde als Kreisvorsitzender wiedergewählt (Seite 4).
Etwas kontroverser ging es auf unserer letzten Mitgliederversammlung zu, die am 20. Februar unter dem Motto 'GroKo oder NoGroKo?' im Forum der Apostelkirche stattfand. Unter der Überschrift 'Herz oder Kopf?...' berichtet Katharina Telljohann von dieser Veranstaltung in der März-Ausgabe von 'Im Blickpunkt' (Seite 6).
Die AG 60plus berichtet rückblickend über ihre Aktivitäten im vergangenen Jahr und vorausschauend über deren Aussichten für 2018 (Seite 5).

Ich wünsche allen einen schönen Start in den Frühling!
Ihr/Euer Dirk Schlanbusch

Hier herunterladen: 

 

E-Nord auf Facebook